Verstärkung im deutschsprachigen Team

April 12, 2018  

Heute möchte sich bei Ihnen unsere neue Projektmanagerin vorstellen. Sie hat bei uns vor zwei Monate als Projektmanager für deutschsprachige Ländern arbeiten begonnen.

Frau Heidenreich hat langjährige Erfahrung im Industriebereich. Wir glauben, dass sie ihre Kenntnisse in Fermat verwertet. Herzlich willkommen!

Projekt Schaukel

Quelle: www.projectcartoon.com

Mein Name ist Simone Heidenreich und ich wurde in Berlin geboren.

Seit 13 Jahren lebe ich in der Tschechischen Republik und habe in dieser Zeit die Sprache bestmöglichst erlernt. Heute kann ich sagen, dass ich die Tschechische Sprache in Wort und Schrift, sowie in den Feinheiten bei Phrasen und zwischenmenschlichen Diskussionen beherrsche.

In Vyškov habe ich in der Firma Fritzmeier den Aufbau der Montageabteilung von Bagger- und Traktorenkabinen von Anfang an geleitet.

 Nach einer Anlernphase von zwei mal zwei Monaten in Deutschland, in welcher ich die Arbeitsabläufe zur Montage einer Bagger- und Traktorenkabine erst selbst erlernt und dann den jeweiligen Arbeitergruppen gelehrt habe, war ich als Produktionsleiterin der Montage verantwortlich für die Organisation der Schichten, die Material und Werkzeugbeschaffung und den reibungslosen Ablauf der Produktion. Dazu war eine intensive Zusammenarbeit mit der deutschen Mutterfirma in Grosshelfendorf notwendig.

Heute läuft diese Montage in drei Schichten.

Danach habe ich zur Qualitätsabteilung gewechselt und dort die Montage, Lackiererei und die Textilfertigung betreut. Zu meiner Arbeit gehörten die Reklamationsbearbeitung, die Betreuung und Schulung der Kontrolleure und die Durchführung von Produktsauditeen. Zusätzlich gehörten die Kundenkommunikation und Problemklärung direkt beim Kunden zu meinen Aufgaben. Dadurch war ich des Öfteren bei Kubota in Zweibrücken und auch im Kubota Außenlager in den Niederlanden.

Bei der Firma Voestalpine in Vyškov war ich zuerst als Technologin beschäftigt.

Nach dem Erwerb eines neuen Bohr- und Schneidzentrum wurde ich mit der Sorge eines reibungslosen Aufbaus der Anlage beauftragt. Diese Maschine kann gleichzeitig an drei Achsen bohren und schneidet das fertige Stück. Danach gehörten zu meinen Aufgaben das Planen der Arbeitsabläufe und das genaue Lesen der Zeichnungen, um diese dann in das Programm der Maschine eingeben zu können. Weiterhin betreute ich die Arbeiter an der Maschine, damit diese dann das fertige Produkt fehlerfrei herstellen konnten. Selbstverständlich gehörte auch die Bearbeitung von Reklamationen in meinem Aufgabenbereich.

  Als der Kauf einer neuen Längs- und Querteilanlage für Coils geplant wurde, wurde ich damit beauftragt, für einen reibungslosen Aufbau und eine erfolgreiche Inbetriebnahme zu sorgen. Um diese Aufgabe zu erfüllen, musste ich die Zeichnungen der Maschine zuerst überarbeiten, um den bestmöglichsten und effektivsten Arbeitsablauf zu finden.

In einigen Schulungen in Linz habe ich die Funktion der Maschine erlernt und diese dann später an die Mitarbeiter weitergegeben.

Bei sämtlichen Verhandlungen mit dem Verkäufer war ich anwesend, damit alle technischen Voraussetzungen beachtet werden und um sprachliche Barrieren zu überbrücken.

Danach war ich bei der der Firma Stroje JMK s.r.o. als technischer Berater angestellt.

  Zu meinen Aufgaben gehörte der reibungslose Verkauf von Schleif- und Fräsmaschinen von deutschen Herstellern an tschechische Kunden, die Vorabnahme der Maschine mit dem Kunden beim Hersteller in Deutschland und die Instandsetzung der Maschine mit anschließender Schulung des Bedienerpersonals bei Kunden in der Tschechischen Republik.

Des Weiteren wurde ich mit dem Vertrieb von Hartmetall und Schleifmitteln beauftragt. Ich habe Kunden gesucht, denen man dieses Material anbieten kann, habe diese Kunden betreut und mich um Problemlösungen und Reklamationen gekümmert. Während Schleiftests habe ich die Produktion unserer Kunden optimiert, Schleifzeiten reduziert und die Schleifqualität verbessert.

Bei der Firma FERMAT CZ s.r.o. in Brno war ich als Servicetechniker und Technischer Berater tätig. Zu meinen Aufgaben in dieser Firma gehörte die Überwachung der Montage, die reibungslose Inbetriebnahme und die darauffolgende Schulung des Bedienpersonals neuer horizontaler Bohrwerke bei Kunden in deutschsprachigen Ländern.

Weiter wurde ich mit der Unterstützung bei Reklamationen und Unklarheiten beim Kunden beauftragt. Selbstverständlich habe ich im Rahmen dessen auch kleinere Reparaturen und Serviceeinsätze durchgeführt.

Bis vor Kurzem war ich bei der Firma Peböck CZ s.r.o. als Produktionsleiterin des Herstellungsbetriebes von Industriewaschmaschinen angestellt. Hier war ich dafür verantwortlich, die Arbeitsvorbereitung zu planen, die Arbeit in der Produktion zu planen und in Zusammenarbeit mit der österreichischen Mutterfirma den gesamten Produktionsablauf zu überwachen. Auch die Beschaffung von Fertigungsmaterial und externen Dienstleistungen inklusive Qualitätssicherung, die Bearbeitung von Reklamationen und Serviceeinsätzen, Übersetzungsarbeiten für Verkauf und Dokumentationen, die Transportlogistik für Neu- und Gebrauchtmaschinen und vieles mehr gehörten in meinen Aufgabenbereich.

In FERMAT kümmert sich Frau Heidenreich um ganzen Verlauf des Projektes ab Endverhandlung beim Kunden bis zu Vorabnahme, Lieferung, Montage der Maschine und Inbetriebnahme. Zu den wichtigen Aufgaben gehört Vermittlung der Informationen zwischen den Kunden und Konstruktion, Technologen und Produktion.

Innerhalb von 2 Monaten hat Frau Heidenreich 5 erfolgreichen Vorabnahmen durchgeführt und kümmert sich weiter um die Montage. In diesem Monat kommen noch 3 dazu.