WRF 160 HEAVY erntet Erfolg in Dänemark

März 8, 2017  

Die größte Maschine der FERMAT-Produktreihe: WRF 160/200 HEAVY Z 1 600 ist in diesem Jahr in Dänemark zu einem „HIT“ geworden.

Schon bald kommt es zur Abnahme der 6. FERMAT Maschine, die wie alle anderen Plattenbohrwerke in Dänemark zur Bearbeitung der Teile für Windkraftwerke dienen.

Unten finden Sie ein paar interessanten Punkte:

  • Benennung der Maschine entstand folgend: W = horizontales Bohrwerk, R = RAM (Tragbalken), F = Fermat, 160/200 HEAVY = Typ des Spindelkastens, Z 1 600 = Tragbalkenverstellung.
  • Die Bohrspindel wird von einem Wassergekühlten Siemens Servomotor über ein Planetengetriebe angetrieben. Der Siemens Servomotor ermöglicht es, die Spindeldrehzahl stufenlos zu steuern und das zweistufige Planetengetriebe bietet zwei Gänge und wird automatisch gesteuert. Dadurch wird für jede Bearbeitung eine geeignete Drehzahl und Drehmoment gewährleistet.
  • Der Maschinenständer ist eine stark verrippte und extrem stabil ausgelegte Schweiß- konstruktion im „O“ -Design. Der Spindelkasten bewegt sich im Ständer auf 4 Linearführungen mit Rollenumlauflaufeinheiten. Vier Servomotoren mit je einem Getriebe unter dem Spindelkasten angeordnet. Gesamtgewicht ist ca. 50 Tonnen.
  • Der Tragbalken aus GGG60 ist quadratisch mit 520 x 520 mm und mit 8 Führungsbahnen aus Hardox versehen. Zusätzlich sind im oberen Bereich zwei Rollenlinearführungen um die Steifigkeit weiter zu erhöhen
  • Der Dreh- Verschiebetisch wird von der CNC gesteuert und sein Antriebssystem verwendet Master & Slave. Der Tisch ist mit einem Drehgeber in der Mitte versehen, die mit einer Auflösung von 0,001 °, eine automatische Positionierung des Tisches erlauben.

 

  • Alle Hauptkomponente, wie z.B Tragbalken, Betten, Ständer, Drehtisch oder Fräsköpfe wurden von FERMAT entworfen und hergestellt.  Den Vorteil sehen wir in Qualität der Einzelteile, Montage und Service, FERMAT verfügt über weiträumigen Platz für Lager mit Ersatzteile.

A – Tragbalken , B – Ständer, C – Schlitten , D – Plattenfeld, E – Spannplatte des Drehtisches, F – Längsbett (V), G– Querbett (X),  H – Bett vom Kipptisch, I – Werkzeugkühlung, J – Werkzeugwechsler KUKA Roboter, K– Pick up Station für Fräsköpfe und Planschieber , L – Späneförderer , M –  bewegbare Kabine

wrf_160-fermat_schema-1