Zum Fräs-Spindelstock den Kopf benutzen

Juli 7, 2016  

UPF_1232

Wussten Sie, dass FERMAT Plattenbohrwerke außer mit dem bekannten klassischen Bohr-Spindelstock auch mit einen reinen Fräs-Spindelstock ausgerüstet werden können? Ein solcher Spindelstock hat keine ausfahrbare Spindel, und daher auch keinen Ausfahr- Mechanismus, die Bearbeitung mit dem Werkzeug ist daher nur nach dem Einspannen des Fräskopfes möglich. Das Einspannen der Fräsköpfe erfolgt automatisch. Die Stelle, wo beim klassischen Spindelstock die Arbeitsspindel gelagert ist, wird hier für die Bettung des Hauptantriebs und des Zwei-Stufen- Planetengetriebes genutzt. Der Hauptantrieb hat eine Leistung von 53 kW und ist wassergekühlt. Der leistungsfähige Antrieb und der Tragbalken, der beim Frässpindelstock Standardbestandteil ist, bieten bei der Bearbeitung eine höhere Drehzahl und einen längeren Verstellweg. Deshalb wird dieser Typ Spindelstock gegenwärtig mehr und mehr als Ausstattung von Plattenbohrwerken angefragt.